Was versteht man unter Jin Shin Jyutsu?Wie wirkt Jin Shin Jyutsu?Für wen ist Jin Shin Jyutsu geeignet?Wie verläuft eine Behandlung?Dauer der BehandlungNeue Energien auf MallorcaÜber michÜber michLinksKontakt und Impressum   Bilder  
 

Januar, 2016
Liebe Barbara, lieber Jose
Ich möchte euch aus tiefstem Herzen danken, für all die fantastischen Behandlungen, die ich bei euch schon seit vielen Jahren erleben darf. Egal, ob ich Schmerzen im Rücken oder in der Seele habe, ausgebrannt oder abgebrannt zu euch komme, jedesmal hast du liebe Barbara, mit deinen "Wunder-Händen", oder du lieber Jose mit deiner tiefen "Herzens-Verbindung" mir so wunderbar geholfen.
Ihr beide seid einzigartig!
Immer wenn ich aus einer Behandlung von euch komme, weiß ich:
Ihr seid ein Geschenk des Himmels!
Danke auch für die aussergewöhnliche Freundschaft, die mein Herz mit Wärme, Glück und Nähe füllt. Merci und ein dickes Dankeschön für euch zwei Engels-Sternchen.
Michaela.

11 November, 2015
Liebe Barbara,
Ohne große Erwartungen hatte ich mich für den zweieinhalbtägigen Weiterbildungskurs 'Jin Shin Jyutsu' im Bildungshaus Kassianeum in Brixen angemeldet. Ich hatte schon seit einiger Zeit gefühlt, dass ich mit meinen Händen in energetischer Hinsicht etwas tun wollte. Mich erwartete eine wunderschöne Referentin, - Barbara Lopez - , die uns voller Überzeugungskraft, Humor und menschlicher Wärme in die Kunst des Heilströmens einweihen sollte. Es gelang ihr auf eine sehr unkomplizierte Art, die Grundkenntnisse des `Jin Shin Jyutsu´ zu vermitteln. Wir KursteilnehmerInnen konnten es kaum glauben, als es in allen Teilen unserer Körpers zu pochen und zu vibrieren begann! Auf eine so einfache Weise sollte es möglich sein, unserem Leib Freude, Energie und Erleichterung von so manchen kleineren bis größeren Beschwerden zu schenken? Neben dem Heilströmen im engeren Sinn gab uns Barbara auch zahlreiche von ihr erprobte Tipps zur gesunden Lebensführung. Besonders genossen habe ich die Einheit, in der wir jeweils zu dritt das gegenseitige Heilströmen üben durften. Mit dem Vorsatz, das Heilströmen von nun an regelmäßig anzuwenden, endeten diese Kurstage, die uns in eine völlig andere, nährende Wirklichkeit eintauchen ließen. Ich verließ den Kurs in der Gewissheit, nicht nur eine äußerst kompetente Lehrerin, sondern auch eine Herzensfreundin gefunden zu haben, die nicht nur ihre Energie, sondern auch ihre Liebe der Welt und den Menschen gegenüber verströmt. Nachdem ich die Grundübungen nun einige Tage regelmäßig durchgeführt habe, kann ich nur bestätigen, dass es wirkt: Ich fühle mich energiegeladen und voller Freude, was sich auf die Bewältigung des nicht immer einfachen Alltages sehr positiv auswirkt.
Danke, danke, danke, Barbara!
Ursula

10 Novembrer, 2015
Liebe Barbara,
wir kennen uns seit Juli 2004 und ich möchte einmal "Danke" sagen für die langjährige therapeutische und energetische Begleitung Deiner wunderbaren Jin Shin Jyutsu - Behandlungen. Nicht nur habe ich dadurch verschiedene gesundheitliche Probleme wie Zahnimplantate, Augen- und Nebenhöhleninfektionen, Sehnenriss etc. viel leichter überstanden, sondern freue mich auch sonst immer auf Deine Besuche in München, um vor allem vor und nach dem Winter (aber auch zwischendurch) mit Deiner und Jin Shin Jyutsu - Hilfe meine Energiereserven wieder aufzufüllen. Du weißt einfach immer, welche Energieströme gerade notwendig sind, um sich besser zu fühlen.
Vielen Dank auch für deine Tipps zur Selbsthilfe.
Bis bald, Gudrun

Oktober, 2015
Für Barbara, für José
Jetzt, wieder zu Hause, möchte ich mich bei euch für die schöne, manchmal auch anstrengende Zeit, in der wir viel gearbeitet, verarbeitet und aufgearbeitet haben, in der wir geweint aber auch viel gelacht haben, von Herzen bedanken.
Danke für eure Arbeit, die vielen Gespräche, eure Kochkünste, die liebe Betreuung und eure unendliche Geduld mit mir.
Ich fühle mich wirklich gut, bin nicht wieder “kleiner” geworden, esse regelmäßig und kaufe bewusster ein.
Also alles in allem, ein super Resumé und für euch, ein weiterer großer Erfolg. Selten ist mir soviel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Interesse an meiner Person begegnet.
Manchmal schick der liebe Gott, zur richtigen Zeit, die richtigen Menschen.
Wir werden weiter in Verbindung bleiben, werden weiter arbeiten, ich werde weiter lernen, wir werden weiter lachen und vielleicht auch manchmal weiter weinen. Ich danke eurer Eingebung und eurem Entschluss, den langen Weg der Jin Shin Jyutsu Lehre zu gehen und zu praktizieren.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen.
Simone

5 Februar, 2014
Liebe Barbara,
Shin Jin jyutsu Tagebuch:
Ich möchte einfach mal festhalten was für wunderbare Erfahrungen ich in den letzten Wochen und Monaten durch Barbara machen durfte. Schon nach der ersten Sitzung ging es mir wesentlich besser. Die ströme die sie an mir durchgeführt hat, sind wirklich bewegend. Auch die Gespräche währenddessen helfen sehr. Sie hat ein offenes Ohr, berät mit Lebenserfahrung und findet immer die richtige Worte, um Ängste und Paniken zu drehen. Sie formuliert so besänftigend und mit einer sehr tiefen Gelassenheit, dass man nur runterkommen und sich wohlfühlen kann.
Die Ströme lösen Energieblockaden und ich habe richtig gespürt wie an manchen Körperstellen wieder Energie fliest. Selten hat mir etwas so schnell und wohltuend weitergeholfen als Shin Jin jyutsu. Nach jahrelangem Nichtsfühlen hab ich das erste mal wieder Gefühle wahrgenommen. Ich denke ich habe den Schlüssel zu meiner Seele gefunden und einen Weg für mich entdeckt, der mich zur Ruhe bringt und mich mit mir selbst beschäftigen lässt. Ab und zu schlafe ich einfach ein, so sehr kann ich mich entspannen. Normalerweise schlafe ich mit Gedanken im Kopf ein und wache auch genauso wieder auf.
Zudem habe ich durch sie eine wichtige Erkenntnis gewonnen: das Stichwort heißt Geduld haben. Ich habe den größten Teil meines Lebens damit verbracht nichts zu spüren, Dinge zu ertragen, auf die ich keinen Einfluss nehmen konnte, zu viel Druck aufzubauen und zu hohe Erwartungen an mich zu haben. Ich muss das nicht nur in meinem Kopf verstehen, sondern auch meine Zellinformationen umprogrammieren. Und das mache ich jetzt. Bis ich endgültig zu mir gefunden habe wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Das was ich bisher für mich erreicht habe, ist schon der Wahnsinn. Ich muss mir immer wieder vor Augen führen, wie sehr ich voran komme. Bei manchen dauert es Jahre, aber ich habe das Gefühl ich habe eine so starke innere Kraft, so viel blockierte Energie, die ich positiv für mich umwandeln kann, Schritt für Schritt. Ich muss mir und meinem vegetativen Nervensystem die Zeit geben, Blockaden abzubauen und zu mir und meiner Seele zurückzufinden. Und das braucht einfach seine Zeit, so lange wie sie gelitten haben und ich sie überfordert habe. Jetzt ist es an der Zeit, mich jeden Tag zu Strömen, mich nicht zu überfordern, nicht zu viel zu Verlangen und auf meine Seele zu hören. Und mich zu wehren falls mir etwas nicht gut tut. Sei es bei der Arbeit, in der Beziehung, im Familienleben, egal was. Ich muss mir Ruhe gönnen und zu mir zurückfinden. Und ich bin auf dem besten Weg dorthin....Danke Barbara, du bist ein wahrer Segen.

Januar, 2014
Es gibt Menschen, die das Leben eines anderen Menschen von Grund auf verändern.
Vor 12 Jahren entdeckte mein damaliger Mann eine kleine Zeitungsannonce in der deutschsprachigen Zeitung von Mallorca, in der ein Selbsthilfekurs mit Jin Shin Jyutsu® angeboten wurde.
Damals litt ich auf Grund eines Unfalls unter schlimmen Rückenschmerzen. Ärzte machten alles nur noch schlimmer, und wenngleich ich bereits Erfahrungen in alternativem Heilen hatte, war es mir bis dahin nicht möglich gewesen, meine Wirbelsäule dauerhaft wieder zu stabilisieren.
Ich entschloss mich zur Teilnahme an dem Kurs und sollte es nicht bereuen. Bereits die erste Behandlung mit JSJ brachte durchschlagenden Erfolg, doch das Wichtigste war: Ich spürte, dass diese Heilkunst mein Leben verändern würde und dass ich sie selbst lernen und anwenden würde. Vielleicht ahnte ich damals auch schon, dass mir schlimme Jahre bevorstehen würden. Jahre, die ich ohne Jin Shin Jyutsu nicht überlebt hätte und die ich schlussendlich dank dieser Heilkunst nicht nur überleben, sondern vielmehr so meistern würde, dass ich gestärkt daraus hervorgehen würde und meine Berufung im Schreiben und Lehren von Energieheilen finden würde.
Kurz nach meinem von Barbara und José organisierten Kurs in Mallorca begann meine Ehe auseinanderzufallen. Die regelmäßigen Behandlungen von Barbara und José waren mein einziger Halt. Sie gaben mir unglaublich viel Kraft und bereiteten mich auf meine Zukunft vor. Josés Behandlungsraum war wie eine Oase inmitten eines schrecklichen Krieges und Barbaras liebevolle Art richtete mich immer wieder auf.
Neben den Behandlungen hatten wir lange Gespräche über JSJ, bei denen ich spürte, dass ich meine Bestimmung im Leben gefunden hatte.
Nach einem Jahr dann trennten sich unsere Wege. Ich musste Mallorca verlassen und begann die gleichzeitig schlimmsten und lehrreichsten Jahre meines Lebens.
Inmitten persönlicher „Kriege“ und körperlicher und seelischer Qualen begann ich meine offizielle Ausbildung im Jin Shin Jyutsu. Über die Jahre nahm ich an vielen Kursen im In- und Ausland teil, doch meine ersten Erfahrungen und Behandlungen durch Barbara und José blieben für immer etwas ganz Besonderes. In schlimmen Zeiten versetzte ich mich mental zurück in Josés schönen, hellen Behandlungsraum mit dem wunderbaren Meerblick, eine Oase inmitten des Trubels von Palma. Immer wenn ich mir oder anderen Menschen den Nabelstrom ströme, denke ich an Barbara und José, denn dies war der Strom, den ich damals im Rahmen der Behandlungen meist empfing und der mich immer wieder aufrichtete und mir gleichzeitig die Trennung von meinem alten bequemen Leben ermöglichte.
José und Barbara hatten für mich den Samen gesetzt zur spannendsten Reise meines Lebens – der Reise zu mir selbst und zu dem Schlüssel zu vollkommener Gesundheit. Im Jahr 2013 gipfelte diese Reise in der Verlegung meines Buches und Lebenswerkes Der Mond und der kosmische Code der Schöpfung (ISBN 9783000433122). Das Buch offenbart den Menschen als Schlüssel zu vollkommener Gesundheit und den Mond als kosmisches Pendant zur Seele. Wenn der Mensch die 12 (Organ-)Kräfte seiner Seele zu nutzen versteht, dann ist er selbst vollkommene, kontinuierliche Schöpfung in vollendeter Harmonie. Die große Bedeutung des Mondes wurde mir erstmals bewusst beim Pulse Fühlen, denn die menschlichen Pulse streben natürlicherweise immer zur Harmonie mit der aktuellen Mondschwingung.
Der Samen zu dieser Bewusstwerdung wurde bereits vor 12 Jahren gelegt, als Felicitas bei meiner allerersten JSJ-Behandlung mit Barbara zu dieser die auf den ersten Blick so unscheinbare Bemerkung machte, dass an jenem Tag „wieder alle nach dem selben Strom verlangten“. Ich erinnere mich noch genau, wie mir diese Bemerkung im Kopf herumging, und ich ahnte, dass mich dieser Satz nicht mehr loslassen würde bzw. zu etwas Großem führen würde: zu meinem Buch, zu dem es ohne mein Zusammentreffen mit Barbara und José vermutlich nie gekommen wäre.
Liebe Barbara und José, ich danke Euch für alles von ganzem Herzen!
Irene Lauretti

November, 2013
Shin Jin jyutsu Tagebuch:
Ich möchte einfach mal festhalten was für wunderbare Erfahrungen ich in den letzten Wochen und Monaten durch Barbara machen durfte. Schon nach der ersten Sitzung ging es mir wesentlich besser. Die ströme die sie an mir durchgeführt hat, sind wirklich bewegend. Auch die Gespräche währenddessen helfen sehr. Sie hat ein offenes Ohr, berät mit Lebenserfahrung und findet immer die richtige Worte, um Ängste und Paniken zu drehen. Sie formuliert so besänftigend und mit einer sehr tiefen Gelassenheit, dass man nur runterkommen und sich wohlfühlen kann.
Die Ströme lösen Energieblockaden und ich habe richtig gespürt wie an manchen Körperstellen wieder Energie fliest. Selten hat mir etwas so schnell und wohltuend weitergeholfen als Shin Jin jyutsu. Nach jahrelangem Nichtsfühlen hab ich das erste mal wieder Gefühle wahrgenommen. Ich denke ich habe den Schlüssel zu meiner Seele gefunden und einen Weg für mich entdeckt, der mich zur Ruhe bringt und mich mit mir selbst beschäftigen lässt. Ab und zu schlafe ich einfach ein, so sehr kann ich mich entspannen. Normalerweise schlafe ich mit Gedanken im Kopf ein und wache auch genauso wieder auf.
Zudem habe ich durch sie eine wichtige Erkenntnis gewonnen: das Stichwort heißt Geduld haben. Ich habe den größten Teil meines Lebens damit verbracht nichts zu spüren, Dinge zu ertragen, auf die ich keinen Einfluss nehmen konnte, zu viel Druck aufzubauen und zu hohe Erwartungen an mich zu haben. Ich muss das nicht nur in meinem Kopf verstehen, sondern auch meine Zellinformationen umprogrammieren. Und das mache ich jetzt. Bis ich endgültig zu mir gefunden habe wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Das was ich bisher für mich erreicht habe, ist schon der Wahnsinn. Ich muss mir immer wieder vor Augen führen, wie sehr ich voran komme. Bei manchen dauert es Jahre, aber ich habe das Gefühl ich habe eine so starke innere Kraft, so viel blockierte Energie, die ich positiv für mich umwandeln kann, Schritt für Schritt. Ich muss mir und meinem vegetativen Nervensystem die Zeit geben, Blockaden abzubauen und zu mir und meiner Seele zurückzufinden. Und das braucht einfach seine Zeit, so lange wie sie gelitten haben und ich sie überfordert habe. Jetzt ist es an der Zeit, mich jeden Tag zu Strömen, mich nicht zu überfordern, nicht zu viel zu Verlangen und auf meine Seele zu hören. Und mich zu wehren falls mir etwas nicht gut tut. Sei es bei der Arbeit, in der Beziehung, im Familienleben, egal was. Ich muss mir Ruhe gönnen und zu mir zurückfinden. Und ich bin auf dem besten Weg dorthin....Danke Barbara, du bist ein wahrer Segen.
Swantje Bernsmann

März 2013
Liebe Barbara und Jose
Als Wiederholungstäterin in Sachen Heilströmen habt ihr mit der Empfehlung einer zusätzlichen Darmreinigung einen absoluter Volltreffer gelandet. Das Durchhalten hat sich gelohnt! Das Heilströmen und die ganze Ernährungsberatung haben mich natürlich wieder aufs Neue total motiviert auf meinem Weg der 5-Elementeküche weiterzugehen. Auch die BEMER Behandlung für meinen Finger war das Beste, was ich an Therapie bis jetzt überhaupt hatte. Er ist viel beweglicher geworden und die ganze Schwellung um die Narbe ist abgeklungen und hat sich beruhigt. Was vorher über Monate nicht funktioniert hat, ist innerhalb von 12 Tagen völlig verschwunden. Meine Verdauung funktioniert jetzt wie am Schnürchen und ich fühle mich viel leichter, energiegeladener und beschwingter. Die wertvollen Bitterstoffe unterstützen jetzt, wo ich zu Hause bin und mich nicht mehr jeden Tag strömen lassen kann, noch zusätzlich. Gesamtheitlich entwickelt sich vieles im Leben sehr positiv und es geht vorwärts in eine gute Richtung.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Claudia

Februar 2013
Patricia aus der Schweiz
Hallo Barbara und Jose
Ich möchte mich noch einmal von Herzen bedanken für all die Unterstützung, die ich von euch erhalten habe. Ich denke so gerne an Palma zurück und ich werde praktisch täglich angesprochen, was sich bei mir verändert hat. Die Leute sagen, ich strahle oder warum/wie ich abgenommen habe... Das freut mich natürlich sehr. Ich gebe auch Auskunft darüber und empfehle euch allen weiter. Es war eine so tolle Erfahrung für mich und ich möchte wirklich ernsthaft mit meinem Körper zusammen schaffen, damit es mir besser geht. Die Ernährungsumstellung funktioniert wunderbar, ich muss einfach etwas vorausplanen. Bei mir hat sich wirklich vieles verändert. Mein Leben ist entschleunigt, oder zumindest empfinde ich es so. Ich bin viel ruhiger und fühle mich nicht mehr gestresst. Körperlich geht es mir blendend, ich habe viel mehr Energie und fühle mich sehr leicht. Wieviel ich abgenommen habe, weiss ich nicht, da ich keine Waage habe. Aber meinen Gurt kann ich vier Löcher enger anziehen. Cool, nicht? Mit dem basischen Essen komme ich sehr gut zurecht. Ich ziehe es voll durch und habe meine ganze Küche ausgeräumt. Viele Lebensmittel, die ich nicht mehr essen möchte, habe ich entsorgt. Meine Familie macht beim "neuen Essen" mit, solange ich ihnen ab und zu ein Stück Fleisch koche. Aber diesen Kompromiss ging ich gerne ein.
Liebe Grüsse, Patricia

Oktober 2012
Harry
Liebe Barbara und Jose
Durch meine vielen Reisen nach Japan hatte ich immer wieder Kontakt zu alternativen und Asiatischen Heilmethoden und bin so froh, dass ich durch Euch das Heilströmen in Verbindung mit einer Leber-Gallen-Darmreinigung kennenlernen und erfahren, spüren durfte. Schon der erste Teil der Behandlung mit der Leber-Gallenreinigung war eine ganz tolle Erfahrung und hat mir ein ganz neues Körpergefühl beschert. Ganz unglaublich war für mich auch, dass nicht nur die Organe gereinigt wurden, sondern auch Geist und Seele. Viele alte Muster konnte ich loslassen und durch Eure Einfühlsamkeit hatte ich auch auf der emotionalen Ebene die richtige Zusprache und Unterstützung. Der 2. Teil mit der Darmreinigung war dann noch das Tüpfchen auf dem i und ich hatte beim Verlassen von Palma das Gefühl, 25 Jahre jünger zu sein und es war fast wie ein Neuanfang. Dazu hat auch die hervorragende, bekömmliche Einführung in die 5-Elemente-Küche beigetragen. Jedem der das liest, kann ich nur wärmstens empfehlen das alles so rasch als möglich selbst zu erspüren, denn ich kann es kaum in Worte kleiden. Fast 50 Jahre lang habe ich immer intensiv Sport betrieben und mich immer gut bewegt, doch das Körperwohlgefühl am Ende der Behandlung war für mich überraschend ein noch besseres und dafür möchte ich Euch herzlich danken und hoffe, dass noch ganz viele Menschen in den Genuss Eures Heilströmens kommen. Nicht zu vergessen, auch die Unterkunft in der von Euch organisierten Ferienwohnung. Der Hafenblick hat seinen Teil zu einem rundum stimmigen Aufenthalt auf dieser wunderbaren Sonneninsel, beigetragen.
Ich komme sicher in Kürze wieder - Muchas gracias!

April 2012
Esther & Familie aus der Schweiz
Wir gönnen uns und unseren drei Kindern 1-2 Mal im Jahr einen Ström-Urlaub in München oder auf Mallorca. Die ganze Familie kommt in den Genuss von Barbaras und Josés Behandlungen. Blockaden lösen sich, die Energien können wieder freier fliessen - bei jedem einzelnen und untereinander. Damit tun wir unserer Gesundheit etwas Gutes und stärken zugleich den Familienzusammenhalt. Danke !

Mai 2011
Harry und Claudia, Einsiedeln (Schweiz)
Liebe Barbara und José. Ganz herzlichen Dank für die wunderbare Woche mit den Heilströmbehandlungen, für die Leber-Gallenreinigung, BEMER-Therapie und Lichttherapie http://www.bemer-partner.com/bemerGroup/brunhilde-heym/welcome/. Nach all den verschiedensten medizinischen Abklärungen und den unterschiedlichsten Diagnosen für Harrys Ausschläge an Händen und Füssen, habt Ihr es geschafft, ihm innerhalb einer Woche zu helfen. Seine offenen Hände und Füße sind inzwischen (2 Wochen später) dank der Reinigung, dem Strömen, der Lichttherapie und den wunderbaren Salben zugeheilt. Zudem haben wir nach der Ernährungsberatung durch Barbara auch unsere Essensgewohnheiten zusätzlich auf die 5-Elementeküche umgestellt und wir glauben, dass alle Faktoren zusammen so einen großen gesundheitlichen Erfolg gebracht haben. Einfach Spitze - wir kommen wieder.

Andrea , Palma/Ebenhausen den 29.07.2010
Mit Jin Shin Jyutsu habe ich eine Körper- Energiearbeit gefunden, die gleichzeitig im Körper gespeicherte Blockaden befreit und im System in Balance bringt. Ich empfinde diesen Prozess als parallel laufend, und das ist für mich das Wunderbare an dieser Arbeit. Meist ist Körperarbeit eher aufwühlend, lösend, aber danach braucht es die Auseinandersetzung mit dem Thema und dann folgt die Integration ins System. Beim Heilströmen erfolgt dies sehr entspannend gleichzeitig verbunden mit einer Tiefenentspannung, die sich häufig einstellt, sind die Sitzungen einfach wundervoll. Sie bewegen, sie berühren, sie entspannen, sie balancieren, sie „machen glücklich“. Die emotionalen Achterbahnfahrten, mit denen ich oft in die Sitzungen gekommen bin, entspannen sich innerhalb kürzester Zeit. Zudem lösen sich ganz konkret Verhärtungen und Verspannungen an den behandelten Körperstellen und der Fluss wird wieder hergestellt. Die Idee eine Woche Urlaub in Palma zu machen und jeden Tag das Geschenk einer Jin Shin Jyutsu Behandlung zu genießen war einfach nur schön. Die herzliche Aufnahme durch Barbara und José, der wundervolle Platz der Dachterrassen Wohnung, der Blick, der tolle Raum, in dem die täglichen Sitzungen stattfanden, und natürlich die Sitzungen selbst haben die bewusste Woche zu einem unvergleichlichen Erlebnis werden lassen.

Isabella, Palma/ Wiesbaden den 07.07.2009
Eine Impression zu Jin- Shin- Jyutsu
Im Juni/ Juli 2009 kam ich drei Wochen zum Urlaub nach Palma und kombinierte das mit Jin- Shin- Jyutsu. Drei Wochen lang bekam ich jeden Tag Behandlungen und unterstützte diese mit einer vegetarischen, basischen Ernährungsumstellung. Beweggründe gab es viele,- um zwei zu nennen: - Steigerung des persönlichen Wohlbefindens und Harmonisierung der Energieströme - Entspannung nach persönlicher Stresssituation und kurz vorm Burn- Out Nach meiner Erfahrung ist Jin- Shin- Jyutsu eine physio- philosophische Methode, mit der man über Akupressur einzelner Schlüsselpunkte und deren dazu gehörigen Meridianen, über den Körper unter anderem rückkoppelnde Wirkung zur Psyche und dem vegetativen Nervensystem erzielt werden kann. Durch diese Körperarbeit kann man leicht eine Harmonisierung erzielen, zwischen den Anforderungen der Umwelt und den eigenen Bedürfnissen, z. B. nach Ruhe, Schlaf, Entspannung oder gar Anspannung, sogar eigene Blickwinkel und Ansichten korrigieren. Durch Stress und Schichtdienst latente Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Beziehungskrise und kurz vor allgemeinem Erschöpfungszustand, habe ich mich auf eine Behandlungsreihe von täglich einer Sitzung eingelassen. Innerhalb von drei Sitzungen war eine deutliche Verbesserung der vegetativen Symtomatik zu erkennen,. Einschlafen, Durchschlafen und erfrischtes Aufwachen waren innerhalb von drei Behandlungen unproblematisch. Durch konsequentes Arbeiten an Spannungsfeldern war innerhalb weniger Sitzung eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens zu erkennen. Unruhezustände, aber auch durch äußere Einflüsse ausgelöste Befindlichkeiten verschwanden nach ebenso überraschend kurzer Zeit. Faszinierend für mich war, wie man mit wenig Zeitaufwand eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens erzielen kann, zu mehr persönlicher Ausgeglichenheit finden kann und auch einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit oder Prävention von Krankheiten, insbesondere Schmerzen, Verspannungen und Rückenleiden leisten kann. Interessant bei der Betrachtung von JSJ ist auch die korrespondierende Wirkung auf die inneren Organe und Ungleichgewicht, welches in unterschiedlichen Lebensphasen entstanden sind, die wir alle durchlaufen haben. So kann man zum Beispiel über Störungen in einem bestimmten Organ, durch den entsprechenden Strom, die dazugehörige Lebenssituation aufarbeiten. Aufgefallen dabei ist mir, dass ich ganz nebenbei das Rauchen aufhören konnte und dabei einen deutlichen Gewichtsverlust erzielte. Ich selbst habe mit JSJ, meine eigenen Wellness - Ferien gestaltet und gleichzeitig mit JSJ, Ernährung und Erholung gearbeitet. Das Resultat war verblüffend: Straffere Haut, festes Gewebe, deutliche Verringerung des Körperumfanges und Reduzierung des Gewichtes waren innerhalb von drei Wochen messbar. Für mich ist JSJ der „Rolls Royce“ unter den alternativen Heilmethoden, gleichwohl die Sanfteste. Die Energieimpulse gehen immer genau dahin, wo sie gebraucht werden.

Andrea, Tirol/ Mallorca Januar 2009
Seit 2 Jahren hatte ich ein Karzinom in der linken Brust (Npl mammae sin cT4, N1, M1 (EDO1/2006) Ossäre Filiae und kam deswegen zwei Monate lang täglich zu Barbara in Behandlung. Unterstützt wurde der Prozess durch eine konsequente vegane- basische Ernährung nach dem Prinzip der 5- Elemente- Methode. Trotz meiner Entscheidung, auf verschiedenste, naturheilpraktischer Verfahren zu vertrauen, war das Karzinom auf eine beachtliche Größe herangewachsen, hatte zusätzlich auf dem Tumor noch eine Erhebung und mehrere Stränge, die in die Brust hineingewachsen waren. Durch die Behandlungen wurde der Körper entstaut, das Lymphsystem wurde angeregt, so dass Arme, Beine, Hals, Gesicht und oberer Brustbereich jetzt deutlich sichtbar schlanker wurden. Der Tumor verkleinerte sich, wurde kompakter, flacher und die Stränge verschwanden großteils. Der Veränderung war durchweg positiv, der Durchmesser des Knotens verringerte sich um 2/3. Zurück in Österreich lies ich mich gründlich untersuchen und der Oberarzt machte ein Kompliment. Obwohl der Krebs sehr aggressiv sei, wundere er sich, dass er in den letzten zwei Jahren nicht mehr angestellt habe. Die angedachte Operation war nicht mehr möglich, da das Karzinom schon in den Muskel eingewachsen war und eine Knochenmetastase gebildet hatte. So habe ich mich doch zu der Chemo entschlossen. Die Behandlung ist ziemlich heftig, aber der Knoten geht spürbar zurück. Ich bin überzeugt, dass Deine mich begleitenden Behandlungen und Deine unterstützende Art das Schlimmste verhindert haben,- also DANKE. Meine psychische Befindlichkeit war fast durchweg positiv, von Vertrauen getragen, was ich auf die Behandlungen und die freundliche, unterstützende Art von Barbara zurückführe. Das Ambiente im Behandlungszimmer ist sehr angenehm, geschmackvolle Einrichtung und begleitende Musik helfen bei der Entspannung. Während der gesamten Behandlung, war es möglich in einer Ferienwohnung der Familie Lopez zu wohnen.

Nicole Mallorca, August 2008

Yin Shin Jyutsu begegnete mir in einer Lebenssituation, in der es keine spezifische Diagnose gab – und ich dennoch dringend einer Unterstützung bedurfte. Körperlich wie seelisch im Ungleichgewicht, doch ohne eine klare Anforderung: da konnte mir weder der Heilpraktiker noch der Physiotherapeut so richtig helfen. Das änderte sich direkt mit der ersten Behandlung bei Barbara López: Ich will nicht verhehlen, dass sie mich sofort spürbar instinktiv an den sprichwörtlich entscheidenden Punkten ‚angefasst’ hat! Das Faszinierende ist, dass Yin Shin Jyutsu – einen erfahrenen Therapeuten wie Frau López vorausgesetzt – unmittelbar auf jede veränderte Situation eingeht. War es das letzte Mal vor allem eine Blockade im Halswirbelbereich, so kann beim nächsten Termin eine akute psychische Verstimmung sanft und fließend, wie es im Yin Shin Jyutsu Gebot ist, ohne großen Aufhebens und ohne das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren behandelt werden. Als Trainer und Coach weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es oftmals die scheinbar ‚einfachen’ Dinge sind, die zur entscheidenden Veränderung aus einer nicht oder schlecht lösbaren Situation beitragen. Yin Shin Jyutsu-Behandlungen bei Barbara López gehören dazu!

Christine, 52 Jahre, Bayern
Nach dem Tod meines Mannes wurde mir die aufgeladene Last für einen mittelständischen Betrieb (Hotel) rasch zur persönlichen Not. Gesundheitsprobleme vielfältiger Art stellten sich ein (Stressattacken, Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, in der Folge Angstzustände). Nach vergeblichen Besuchen bei verschiedenen Ärzten traf ich, vermittelt durch eine andere Patientin auf Barbara Lopez. Ihre Fähigkeit, in perfekter Anwendung von Jin Shin Jyutsu ein Problem nach dem anderen zwischen ihren Händen aufzulösen, hat mir neuen Schwung und neue Lebenskraft gegeben.

Ursula, 62 Jahre, Südtirol
Meine Müdigkeit und Schlappheit waren nach der ersten Strömung merklich besser. Beim Einstieg in die zweite Strömung war ich noch schlapper (es trat durch das Strömen eine Erstverschlimmerung ein). Ich war außerordentlich müde und ausgelaugt inklusive starker Kopfschmerzen. Durch das Strömen von Barbara fand eine Entgiftung statt, die mein Körper erst mal verarbeiten musste. 12 Stunden später dagegen war ich absolut fit und konnte frisch, erholt und ohne Kopfschmerzen in der Seminarrunde sitzen.

Thomas, 62 Jahre, aus Bayern
Der Unterschied, Barbara Lopez, im Einsatz am Mann oder der Frau, direkt auf der medizinischen Liege zu erleben oder sie als Ergänzung zu einer eigens durchdachten Woche der Darmreinigung in Südtirol zu spüren ist gleich null. Gleichgültig wann und wo, gibt sie alle Kraft an den oder diejenige weiter, die mit inneren Verspannungen zu ihr kommen und um Hilfe nachsuchen. Mir hilft (in beiden Ansätzen), dass sie stets mit ihrer Jin Shin Jyutsu Kunst die richtige Stelle an meinen Meridianen findet um den Körper zu entlasten und dem Geist Frischluft zuzuführen.

Rosa, 57 Jahre, Südtirol
Als Brustkrebs-Patientin habe ich wiederholt unter Barbara Lopez Händen die Erfahrung gemacht, dass sich dichte Energieblockaden auflösen ließen. Barbara hat es verstanden, die Sperre in mir zu lösen, die beseitigt sein musste, um die richtigen Genesungsschritte einzuleiten. Meine Angst vor dem Tod ist nach mehreren Besuchen zu verschiedenen Zeiten verschwunden.

Brigitte, 58 Jahre, Bayern
Ich kam zu Barbara in einem totalen Erschöpfungszustand. Eine dicke auffällige Ader an meinen Hals lies Barbara schon ohne Behandlung richtig vermuten, dass ich heftige Gallenprobleme mit mir herumtrug. Bereits nach der ersten Strömung, war diese Ader verschwunden - bis auf den heutigen Tag. Regelmäßige Besuche bei Barbara helfen mir, meine Leber- und Gallenbeschwerden stets wieder in den Griff zu bekommen. Nach jeder Sitzung fühle ich mich wie neu geboren.

Eva, 31 Jahre, Südtirol
Zum ersten Mal lernte ich Barbara im März 2009 bei einer Darmreinigung kennen. Sie schaffte es, mit ihren Strömungshilfen meinem Nierenleiden beizukommen. Die Linderung, die ich dabei erfuhr und die spürbare Hilfe haben mich veranlasst einen zweiten Anlauf zu unternehmen. Es sieht gut aus für 2010!

Peter, 32 Jahre, Südtirol
In der Familie meiner Frau sind viele gute Erfahrungen mit der Darmreinigung gesammelt worden. Die Aufforderung, eine zweite Darmreinigung mitzumachen, erfuhr eine besondere Aufwertung dadurch, dass man mir von der sagenumwobenen Jin Shin Jyutsu Expertin Barbara Lopez berichtete. Sie kennen zu lernen bedeutete für mich in schwierigen Stunden den Durchbruch. Vor meinem Besuch wusste ich zwar, dass der menschliche Körper sehr wohl darauf angewiesen ist, dass Meridiane durchlässig sind. Barbara schafft es immer wieder, mir durch das Strömen mehr Energie zu geben.

Margret, 50 Jahre, Hessen
Schweben – Relaxen - Energiefluss steigern- sofortiges Wohlfühlen: all das fand ich bei Barbara’s Jin Shin Jyutsu. Hände, die zuzupacken wissen – eine Erfahrung der besonderen Art.